Vorwort: Leberzirrhose ist das Endstadium einer Leberentzündung und ist unheilbar. Wie der Krankheitsverlauf ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Durch was wurde die Entzündung verursacht und kann man noch Medikamente geben, um die Leberzirrhose vielleicht zum Stillstand zu bringen. Wie viel der Leber ist schon betroffen (wie viel der Leber arbeitet noch). In Kira’s Fall ist die Ursache unbekannt. Außerdem wissen wir nicht, wie viel der Leber schon betroffen ist. Hier schildern wir den Krankheitsverlauf aus unserer Sicht.
Kira Leberzirrhose (Endstadium)
19.02.2014 Der Kot ist wieder fest. Also wie vermutet zu viel Flohsamen. Hier muss man wirklich mit der Dosierung aufpassen. Nachdem letzte Woche Mantrailing ausgefallen war hat es heute bei schönem Wetter wieder stattgefunden. Kira’s erster Trail verläuft gut. Sie ist schnell und konzentriert bei der Sache. Der zweite Trail ist etwas schwieriger. Es gehen zwei Personen weg, aber nur eine davon ist die vermisste Person. Dann bringen wir sie noch etwas durcheinander, da wir der Meinung waren hier sind sie nicht entlang gelaufen. Also zurück. Dabei hat sich zum Schluss heraus gestellt, Kira war auf dem richtigen Weg. Nachdem wir dann wieder ein Stück zurück gelaufen sind geht Kira quer durch die Sträucher. Denn sie riecht hier was. Und ich sehe dann auch schon eine Person. Kira schießt auf Anja zu, denn Anja macht gerade ein Foto von ihr. Kira ist der Meinung sie bekommt nun was zu fressen von Ihr, denn wie ich ja mehrfach schon geschrieben habe, hat Kira im Moment einen enormen Hunger. Fressen ist Priorität eins bei ihr. Nachdem Anja ihr die Hand und das Handy zum Riechen hin gehalten hat, stellte Kira fest, okay hier gibt’s nichts zu fressen. Dann suche ich jetzt die vermisste Person, es war Martina, denn da bekomme ich immer was. Und so war es auch. Martina saß auf dem Hochsitz und dann gab es die Belohnung. Kira ist schon der Knaller zurzeit. Fressen, fressen und nochmals fressen.
2. Trail beim Start und wie das schmeckt :-) doch gefunden ;-) Anja gefunden und Belohnung schmeckt gut! doch Anja ist nicht die vermisste Person fast am Ziel 1. Trail Kira geht los
23.02.2014 Aktuelles Gewicht 24,9 kg. Wir werden das Futter jetzt so beibehalten und in den nächsten Tagen das Gewicht wieder kontrollieren. 25.02.2014 Ab heute gibt es mittags noch etwas Ferment Getreide. Ist gut für die Verdauung und hat Mineralien und Spurenelemente. 26.02.2014   Heute waren wir wieder beim Mantrailing. Kira war etwas unkonzentriert. Aber die Trails waren auch schwer. Die gesuchten Personen wohnen dort. Es gibt ganz viele alte Spuren. Und wenn man nicht ganz so fit ist, fällt das doch sehr schwer die frischen Spuren zu finden. Zumal wir dies noch nicht so oft geübt haben. Aber sie hat es geschafft und Anja hat dies mit dem Handy dokumentiert.
das ist sie hier sitzt Martina und wartet auf Kira da kommt sie ja was sie sich beeilt
Bitte auf ein Foto klicken, dann startet die kleine Galerie
27.02.2014   Wieder einmal habe ich mit der Tierheilpraktikerin gesprochen. Kira geht es gut und deshalb wird nichts verändert. Das Ferment Getreide soll ca, drei Wochen genommen werden. Wir sind alle auf die nächsten Blutwerte gespannt. Wenn sich nichts ändert, werden wir das Blut Mitte März wieder untersuchen lassen. Wir haben nun wieder unseren normalen Tagesablauf erreicht. Das einzige was sich geändert hat ist Kira’s Futter. Dieses zu machen ist etwas aufwendiger als vorher, aber das machen wir gerne :-) . Weiterhin werden wir mit ihr nicht mehr Fahrrad und Inliner fahren. Ausgedehnte Spaziergänge werden aber statt finden. Da sind wir auch nicht langsam unterwegs. Kira legt ein strammes Tempo vor. Da muss ich immer zusehen, dass ich mit komme ;-) . 28.02.2014 Oh wie Kira das hasst! Wenn sie die Waage schon sieht verkrümmelt sie sich gleich. Aber es gibt kein entkommen. Heute wird gewogen. Und ihr aktuelles Gewicht ist 25,5 kg. Jetzt sieht man auch nicht mehr die Hüftknochen und die Wirbelsäule. So kann es vom Aussehen her bleiben. Wir können die Kartoffelmenge (Reis) wieder reduzieren.
05.03.2014 Kira geht es mittlerweile so gut, dass ich nicht jeden Tag was aufschreiben muss. Sie wälzt sich im Gras und es ist einfach nur schön, zu sehen wie gut ihr es dabei geht. Ab heute gibt es keine Flohsamen mehr. Diese haben wir nur für ca. drei Wochen als Kur gefüttert. 08.03.2014 Kira geht es blendend! Deshalb haben wir uns auch dazu entschlossen mit ihr ein                                                Fotoshooting zu machen. Dieses Mal wurde Kira von einem Profi fotografiert.                                               Magda hat eine super Lokation ausgewählt. Wir waren auf der Burg Königstein.                                                    Wir sind sehr gespannt auf die Fotos. Kira hat super mitgemacht. Sie kann                                                  nämlich auch anders, denn Kira lässt sich nicht gerne fotografieren. Hier zwei Fotos von diesem Tag 12.03.2014 Mittwoch! Mantrailing! Kira erstaunt mich immer wieder, dass sie zur Zeit fit ist, wissen wir! Heute beim Mantrailing hat Kira ein Tempo vorgelegt, dass ich nicht von ihr gewöhnt bin. Ich kam ins schnaufen und schwitzen . Genial! Jetzt bin ich erst recht gespannt, was die Blutwerte morgen sagen. Denn morgen geht es mal wieder zum Tierarzt. Wir wollen doch mal wieder das Blut untersuchen lassen. 13.03.2014 Tierarzt! So nach zwei Monaten wurde heute wieder das Blut untersucht. Wir wollten doch wissen, ob sich der gute Zustand von Kira auch wieder in den Blutwerten spiegelt. Leider nein . Es hat sich ein wichtiger Blutwert wieder verschlechtert :-(. Aber ein anderer hat sich verbessert :-). Die Tierärztin meint, dass das jetzt doch auf eine Autoimmune Krankheit deutet. Wir haben mit ihr ausgemacht, dass das Prednisolon nun wieder auf eine halbe Tablette gesetzt wird. Dies bleibt auch das einzige, was zurzeit verändert wird. In 4–6 Wochen sollen wir wieder zur Kontrolle. Ihr aktuelles Gewicht ist 24,8 kg. Hier scheint sich nichts zu ändern somit bleibt die Futtermenge wie sie ist. Sie wird zur Kontrolle einmal die Woche gewogen.
Blutwerte: ALKP 1765 U/L Reference (23-212) hat sich etwas verbessert war 2000 U/L ALT 822 U/L Reference (10-100) hat sich leider wieder verschlechtert war 419 U/L BUN 18 mg/dL Reference (7-27) bleibt im normalen Bereich CHOL 364 mg/dL Reference (110-320) hat sich etwas verbessert war 448 mg/dL TBIL 0,1 mg/dL Reference (0-0,9) bleibt im normalen Bereich
Seit dem das Kortison wieder hoch gesetzt wurde hat Kira wieder vermehrt Hunger und Durst. Es hat sich auch etwas an ihrem Zustand geändert. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie nicht mehr ganz so fit ist. 22.03.2014 Ab heute bekommt Kira zusätzlich Lebertran ca. ein Espressolöffel voll. Das Ferment Getreide haben wir noch nicht abgesetzt. Es wird weiterhin gefüttert. Ist gut für die Darmflora. Ach und gewogen haben wir die Wuchtbrumme auch. Kira wiegt 26,2 kg. Und diesmal liegt es nicht am Futter, dass Kira wieder zugenommen hat. Entweder liegt es an der höheren Kortisondosis, oder an der Leberzirrhose . Sie lagert Wasser ein. 26.03.2014 Mantrailing! Heute ist Kira wieder fitter. Der Körper hat sich wieder auf die höhere Dosis vom Kortison eingestellt. Letzte Woche war sie nicht ganz so fit. 27.03.2014 Da Kira mit Zink noch nicht ganz gut über das Futter versorgt werden kann, habe ich Tabletten bestellt. Sie bekommt jetzt jeden Tag ca. 25 mg zusätzlich Zinktabletten. Diese Dosis werden wir mal für ca. 6 Wochen beibehalten.
© 2014
10.04.2014   Die vier Wochen sind um und wir waren heute wieder beim Tierarzt. Kira geht es zwar gut, aber ein Blutwert     ist leider wieder hoch gegangen. Er steht unter anderem auch für ein entzündlichen Prozess im Körper. Jetzt     müssen wir sehen ob wir mit homöopathischen Mitteln noch etwas verbessern können. Denn mit der     Schulmedizin kommen wir jetzt nicht mehr weiter. Unsere Tierärztin hat uns empfohlen eine Tierheilpraktikerin     zu konsultieren. Da wir ja mit einer Tierheilpraktikerin in Kontakt stehen werden wir morgen versuchen sie zu     erreichen. Kira’s aktuelles Gewicht ist nun 25,5 kg. Ab heute gibt es wieder 10 g Mariendistelsamen.
Blutwerte: ALKP 2000 U/L Reference (23-212) hat sich leider wieder verschlechtert war 1765 U/L ALT 781 U/L Reference (10-100) hat sich etwas verbessert war 822 U/L BUN 16 mg/dL Reference (7-27) bleibt im normalen Bereich CHOL 328 mg/dL Reference (110-320) hat sich etwas verbessert war 364 mg/dL TBIL 0,1 mg/dL Reference (0-0,9) bleibt im normalen Bereich
So sieht Kira’s Fressen aus:
Morgens       Mittags Abends
11.04.2014   Heute habe ich Tierheilpraktikerin Frau Ötting geklärt wie wir Kira weiter therapieren. Das Kortison Prednisolon     wird auf 1/4 Tablette für die nächsten 7 Tage reduziert. Ich soll immer darauf achten wie es ihr geht. Geht es ihr     gut oder besser, kann nach 7 Tagen die Dosis auf 1/8 Tablette reduziert werden. Wenn wir bei dieser Dosis     sind, bekommt Kira noch zusätzlich ein Medikament von ihr, dass für sie angefertigt wird. Nach weiteren     7 Tagen, immer Voraussetzung, dass es ihr gut geht, werden die Tabletten abgesetzt. Dann gibt es nur noch     das Medikament von ihr. Sie meint auch, wir sollten mehr auf Kira’s Zustand achten, als uns von den     schlechten Blutwerten zu beeinflussen lassen. Leichter gesagt, als getan. Aber das letzte mal, als wir das     Kortison reduziert haben, ging es Kira auch besser, aber die Blutwerte wurden schlechter. Also achten wir jetzt     mehr auf ihren Zustand und lassen uns nicht mehr so schnell von den Blutwerten lenken. Außerdem gibt es ja     auch noch andere Faktoren die für schlechte Blutwerte sorgen können. Wir haben Frühling und die Bauern     spritzen und düngen ihre Felder. Dies ist schon für einen gesunden Hund eine Belastung. Für einen kranken     Hund dessen Entgiftungsorgan nicht mehr zu 100% funktioniert (es weiß keiner wie viel gesunde Leberzellen     bei Kira noch vorhanden  sind) ist es erst recht eine große Belastung.
19.04.2014   Kira geht es etwas besser, deshalb wird die Dosis von Prednisolon auf ein 1/8 Tablette reduziert. Zusätzlich     bekommt sie ein Medikament, dass die Tierheilpraktikerin für sie gemischt hat. Ihr aktuelles Gewicht ist 26,2 kg 21.04.2014   Ab heute bekommt Kira wieder zusätzlich für einige Wochen Flohsamen. 26.04.2014   So, ab heute gibt es kein Prednisolon mehr. Und deshalb benötigen wir auch kein Omeprazol mehr. Ihr     aktuelles Gewicht ist 27,2 kg. Sie hat irgendwie ganz viel Wasser wohl im Körper eingelagert. Hoffentlich geht     das jetzt die nächsten Tage zurück.
01.05.2014   Da Kira immer noch viel Wasser im Körper einlagert bekommt sie ab     heute  Mittag in ihrem Gemüse etwas Brennnesseltee und Abends     3 - 4 Erdbeeren. Woher das jetzt kommt kann sich keiner so richtig     erklären, da wir ja das Kortison abgesetzt haben. Hoffen wir, dass sich     das jetzt die nächsten Tage wieder ändert, denn sie hat ja auch noch     ein Herzproblem.
04.05.2014   Wir haben heute mal wieder das Gewicht kontrolliert. Kira wiegt     27,5 kg. Sie nimmt nicht mehr so viel zu. Mal sehen wie es nächste     Woche aussieht. Wir geben ihr weiterhin noch den Tee und die     Erdbeeren. Sie scheinen zu helfen. Hier mal wieder ein aktuelles     Foto von ihr.
09.05.2014   Da Kira sehr langsam das Wasser abbaut, haben wir uns dazu entschlossen ihr noch zusätzlich zwei Heilpilze     zu geben. Ich habe mich für die Heilpilze Polyporus und Cordyceps entschieden. Beide werden bei Ödeme     eingesetzt. Habe hierzu aber auch Rücksprache mit Bettina unsere Ernährungsberaterin gehalten. Sie kennt     sich mit den Heilpilzen besser aus als ich. Vor allem bei der Dosierung. Wir fangen heute mit jeweils einer     halben Kapsel an. Den Zusatz Brennnesseltee und die Erdbeeren behalten wir trotzdem bei, denn das hat     auch was gebracht. Außerdem bekommt sie von uns wieder Schüßler Salze. Einmal Nr.4 Kalium chloratum     das Salz der Schleimhäute und einmal Nr. 5 Kalium phosphoricum das Salz der Nerven und Psyche. Kira’s     aktuelles Gewicht ist 27,4 kg. Es geht wieder runter. 13.05.2014   Bei Kira fällt mir heute das erste mal auf, dass sie vermehrt pinkeln muss. Wir hoffen so sehr, dass die     Maßnahmen die wir eingeleitet haben helfen. Das eingelagerte Wasser muss aus dem Körper wieder raus.     Wir werden sie zur Kontrolle bald wieder wiegen. 16.05.2014   Es tut sich nichts. Sie hat wieder an Gewicht zugelegt, leider! Ihr aktuelles Gewicht ist nun 27,9 kg. Wir         erhöhen die Dosierung der Heilpilze auf 1 Kapsel pro Pilz am Tag. Vielleicht sollten wir auch mehr Geduld     haben. Der Körper braucht evtl. etwas Zeit um die ganze Umstellung zu verkraften. Kira’s Fell wächst seit längerem schon nicht mehr nach. Sie hat ja durch die Operation, Infusionen, Magensonde und Blutabnahmen mehrere Stellen am Körper wo sie rasiert wurde. Am Anfang ist es noch etwas nach gewachsen, aber zur Zeit tut sich gar nichts mehr. Ihre Haut wird auch fast schwarz und sie hat Schuppen. 19.05.2014   So langsam glaube ich, dass Kira kein Wasser eingelagert hat. Sie ist nun gleichmäßig kräftig geworden. Bei     einer Wassereinlagerung müsste sich das auf bestimmte Regionen des Körpers beschränken. Dies ist aber     nicht der Fall. Ich habe dieses unserer Tierheilpraktikerin auch erzählt. Da sie Kira nicht life sieht und auf     meine Beschreibungen angewiesen ist äußerte sie mal den Verdacht, dass es sich wie Morbus Cushing     anhört. Wir sollten mal den ASTH-Wert bei der Blutabnahme mit bestimmen lassen. Das war erst einmal ein     Schock. Reicht die Leberzirrhose nicht aus. Muss noch was dazu kommen. Aber erst einmal abwarten was er             Tierarzt sagt und die Blutwerte zeigen. Ich lasse schon einmal den Heilpilz Polyporus weg, der hauptsächlich     für Ödeme eingesetzt wird. Den Heilpilz Cordyceps gebe ich weiter, da er auch für Entzündungen eingesetzt     werden kann. Und die Entzündungswerte waren bei Kira das letzte mal noch erhöht. 21.05.2014   Heute schicken wir wieder eine Speichelprobe zu der Tierheilpraktikerin. Sie soll unter anderem Testen ob     bestimmte Heilpilze Kira noch helfen können. Ich bin auf das Ergebnis mal gespannt. 22.05.2014   Wir müssen heute mal wieder zum Tierarzt. Die Blutwerte müssen mal wieder kontrolliert werden. Kira geht es     gut und das soll sich auch mal in den Blutwerten wieder spiegeln. Sie ist zwar etwas träger geworden, dass     kann aber auch mit dem Wetter zusammen hängen. Es ist in der letzten Zeit sehr warm gewesen. Ich habe     auch den Verdacht von Morbus Cushing angesprochen. Unsere Tierärztin meint aber, das Cushing Hunde     anders aussehen. Kira hat bestimmt ein hormonelles Problem, aber wohl kein Morbus Cushing. Da wir an     diesem Abend den ASTH-Stimulationstest nicht durchführen können, da es dafür zu spät war, haben wir uns     gegen den Test entschieden. Denn die Blutwerte werden besser wir sind so glücklich, dass wir so langsam     wieder in den normalen Bereich kommen. Die Leberwerte sind nur noch leicht erhöht. Ihr Gewicht bleibt     endlich auch stabil. Sie wiegt nun 27,8 kg und die Tierärztin findet sie nicht dick. Wir werden auch keine     Radikaldiät durchführen, dass wäre auch nicht gut. Aber wir werden den 20%-igen Quark durch den 10%-igen     ersetzen und weiterhin ihr Gewicht kontrollieren.
Blutwerte: ALKP 235 U/L Reference (23-212) hat sich verbessert war 2000U/L ALT 214 U/L Reference (10-100) hat sich verbessert war 781 U/L
24.05.2014   Ab heute gibt es wieder für einige Wochen Ferment Getreide und die Flohsamen werden ausgesetzt. Weiterhin erhöhen wir die Dosis vom Heilpilz Cordyceps auf zwei Kapseln am Tag. Ich habe mir noch einmal gedanken zu dem hormonellen Problem von Kira gemacht. Vielleicht funktioniert auch die Schilddrüse nicht mehr so richtig. Passt auch zu den Symtomen die Kira hat. Gewichtszunahme, dunkle Haut mit Schuppen, Fell wächst nicht mehr so nach bzw. geht an einigen Stellen aus, Trägheit und ihre Hinterbeine sind wieder etwas schwächer. Laufen geht noch ganz gut, aber ins Auto springen fällt ihr wieder schwerer. Was aber sehr merkwürdig ist, Kira kommt nun in den Fellwechsel. Ich hatte schon nicht mehr daran gedacht. Aber im Moment schmeißt sie alles von sich. Das hat sie schon immer gemacht, wenn sie in den Fellwechsel gekommen ist. Irgendwie ist ihr Körper voll aus dem Ruder gelaufen und macht was er will. Wir werden auf jeden Fall, wenn sich da nichts nomalisiert die Schiddrüsenwerte bei der nächsten Blutuntersuchung mit kontrollieren lassen. 30.05.2014   Aktuelles Gewicht 28,4 kg. Es geht wieder etwas runter. Ich habe mal ein paar Fotos gemacht. Dort sind die Stellen zu sehen wo sie Fell verliert und wo es wieder nachwächst. An der Schnautze sieht man auch die dunkle Haut.
Hier sieht man zwei Stellen wo Kira nun das Fell verliert Hier die Schnautze wo das Fell ausgeht An beiden Vorderbeinen hatte Kira zwei große Stellen, die für die Infusionen rasiert wurden. Hier wächst das Fell nun wieder. Hier am Brustkorb wächst das Fell wieder Hier am Bauch sieht man die schuppige Haut Hier am Hals ist bis jetzt nur das Unterfell nachgewachsen
Hier die Schnautze wo das Fell ausgeht
Hier am Bauch sieht man die schuppige Haut
Hier am Brustkorb wächst das Fell jetzt wieder
Hier sieht man zwei Stellen wo Kira nun das Fell verliert
Hier am Hals ist bis jetzt nur das Unterfell nachgewachsen
An beiden Vorderbeinen hatte Kira zwei große Stellen, die für die Infusionen rasiert wurden. Hier wächst das Fell nun wieder.
zum Vergrößern auf ein Foto klicken
04.06.2014   Heute habe ich das Ergebnis der Speichelprobe erfahren. Nur noch ein kleiner Ausschlag für die Leber. Hier muss     nichts getan werden. Aber es wurde ein Manganmangel festgestellt. Dies kann durch lange Medikamentengabe     entstehen. Wir sollen Mangankapseln bestellen und Kira für drei Wochen jeweils eine Kapsel am Tag geben.  Da     kein Zinkmangel vorliegt wird die Dosis von Zink auf eine viertel Tablette reduziert. 06.06.2014   Die Mangankapseln sind da. Ab heute bekommt Kira für drei Wochen eine Kapsel am Tag. Den Heilpilz lassen wir     weg. Ebenso bekommt sie für drei Wochen keine Mariendistel. 09.06.2014   Aktuelles Gewicht von Kira ist 28,4 kg. Zwar hat sie nicht abgenommen, aber sie hat auch nicht zugenommen. 15.06.2014   Das Fell von Kira ist zwar noch stumpf und die Haut hat Schuppen, aber an den Stellen wo ihr Fell ausgegangen     ist, wächst wieder Fell. Die Mangankapseln scheinen zu helfen. Habe auch im Internet in Erfahrung bringen     können, dass die Schilddrüse für ihre Hormonproduktion auch Mangan benötigt. Ihr aktuelles Gewicht ist 28,1 kg.     Sie hat etwas abgenommen. Da wir beim Einkaufen nicht aufgepasst haben, bekommt Kira für eine Woche wieder     20%igen  Quark. Dürfen uns dann nicht wundern, wenn sich das nächste Woche auf der Waage bemerkbar macht     ;-) .
21.06.2014   Kira bekommt wieder 1/2 Tablette Zink und     Mariendistel ca. 10g. Die Haut ist extrem     schuppig. Der Schwanz ist nicht mehr     buschig. Hier hat sie auch ganz viel Fell     verloren. Ich habe mich wegen der Haut     und Fellprobleme dazu entschlossen die     Dosis von Zink wieder zu erhöhen. Da Kira     wieder vermehrt trinkt, und das nicht mit     dem Wetter zusammenhängt gebe ich ihr     wieder Mariendistel. Ihr aktuelles Gewicht     ist 28,0 kg.
29.06.2014   Kira hat fast den Fitnesszustand von     Oktober 2013 wieder erreicht. Sie     spielt wieder mit Sambo. Häufig     animiert sie ihn sogar zum Spielen.     Wir sind so glücklich, dass es ihr so     gut geht. Da kann man auch darüber     hinweg sehen, dass der Schwanz     nicht mehr so schön aussieht. Dies     ist nur ein Schönheitsfehler. Viel     wichtiger ist ihr Zustand. Und mit     dem sind wir zufrieden. Nächste     Woche steht auch wieder ein     Tierarztbesuch an. Da werden dann     wieder die Blutwerte kontrolliert. Ihr     aktuelles Gewicht ist 28,6 kg. Ab     heute gibt es kein Mangan und auch     kein Ferment Getreide mehr. Statt     dessen gibt es wieder Flohsamen.
04.07.2014   Heute war es dann mal wieder so weit. Kira musste zum Tierarzt. Einmal Blutkontrolle wegen der Leberwerte und     einmal werden die Schilddrüsenwerte überprüft. Denn wenn ein hormonelles Problem vorliegt, kann das auch die     Schilddrüse sein. Die Leberwerte gibt es gleich, die Schilddrüsenwerte erst nächste Woche. Muss in ein Labor     geschickt werden. Und die Leberwerte haben sich gut gemacht. Der ALKP-Wert ist nun im Normalbereich und der     ALT nur noch etwas zu hoch. Wir sind so glücklich über dieses Ergebnis. Also machen wir weiter so :-) . Kira’s     Gewicht ist 28,3 kg. Blutwerte: ALKP 188 U/L Reference (23-212) hat sich verbessert war 235U/L ALT 120 U/L Reference (10-100) hat sich verbessert war 214 U/L 06.07.2014   Da es hier zur Zeit so viele Zecken gibt, habe ich mich dazu entschlossen Kira doch etwas Kokosöl zu geben. Sie bekommt nun ganz wenig davon in ihr Futter. 08.07.2014   Die Blutwerte der Schilddrüse sind da. Wir beginnen ab heute mit 200 µg Forthyron. Sie bekommt jeweils Morgens und Abends eine halbe Tablette. In ca. 3 Wochen sollen wir wieder zur Kontrolle kommen. Blutwerte: T4 ( Gesamtthyroxin ) 0,8 ug/dl Reference ( 1,0 - 4,0 ) Freies Thyroxin ( CLIA ) 0,5 ng/dl Reference ( 0,6 - 3,7 ) TSH ( canines ) 0,97 ++ ng/ml Reference ( < 0,5 ) 17.07.2014   Da unsere Tierheilpraktikerin immer noch der Meinung ist, das Kira Cushing hat, gibt es für Kira noch eine Kräutermischung. Diese Kräutermischung enthällt Mönchspfeffer. Schaden tut die Kräutermischung nicht. Wir beginnen mit Abends 2 TL zwei Tage lang. Wenn Kira es verträgt kommt Mittags ein TL noch dazu. Dies auch für zwei Tage. Danach gehen wir auf 2 TL Mittags und 2 TL Abends. Dieses werden wir für ca. 6 Wochen beibehalten. In dieser Zeit müssten wir feststellen können, ob die Kräuter helfen. Wenn ja, liegt Cushing bei Kira vor. Dann werden wir das auch über die Blutwerte kontrolieren lassen. 24.07.2014   Das Fell wächst wieder. Wir sehen das am Schwanz. Er nimmt so langsam wieder Form an. Kira hat auch keine Schuppen mehr. 27.07.2014   Heute gibt es nichts zu berichten Kira geht es gut und sie muss auf die Waage ;-) . Leider hat sie wieder zugenommen sie wiegt nun 28,8 kg.  Wir werden nun den 10% igen Quark durch Magerquark ersetzen. Weiterhin gebe ich 5 g weniger Öl am Tag. Die nächsten Wochen werden zeigen ob das hilft. 01.08.2014   So heute stand mal wieder die Blutabnahme beim Tierarzt auf dem Program. Da die Leberwerte, das letzte Mal so gut waren, werden sie heute nicht überprüft. Das Blut geht wieder in ein Labor und nächste Woche bekommen wir die Ergebnisse der Schilddrüsenwerte. Die Tierärztin ist mit Kira’s Zustand absolut zufrieden. Sie sagte: “ Sie sieht gut aus! “ Und das stimmt auch. Kira’s Fell wächst wieder nach und es ist nicht mehr stumpf. Sie hat auch keine Schuppen mehr. Die Haut ist aber noch sehr dunkel.  Ihr aktuelles Gewicht ist 28,3 kg. Ab Morgen gibt es auch für einen Monat keine Flohsamen mehr. Dafür gibt es wieder Ferment Getreide.
05.08.2014   Die Schilddrüsenwerte sind da. Und es sieht gut aus. Alle in der Norm. Da ich ja eine Kräutermischung mit     Mönchspfeffer Kira gefüttert habe, und wir jetzt nicht ganz wissen ob dieses auch zu den tollen Werten     beigetragen hat, wird die Menge halbiert. Ab Morgen bekommt Kira nur noch 2 TL von dieser Kräutermischung.     Ende August werden dann noch mal die Schilddrüsenwerte überprüft. Dann werden wir sehen, ob diese     Kräutermischung die Schilddrüsenwerte beeinflusst hat. Blutwerte: T4 ( Gesamtthyroxin ) 2,1 ug/dl Reference ( 1,0 - 4,0 ) hat sich verbessert war 0,8 ug/dl Freies Thyroxin ( CLIA ) 1,4 ng/dl Reference ( 0,6 - 3,7 ) hat sich verbessert war 0,5 ng/dl TSH ( canines ) 0,17 ng/ml Reference ( < 0,5 ) hat sich verbessert war 0,97 ++ ng/ml Bis zum 29.08.2014 hat sich nichts getan. Kira geht es gut. Wir haben sie einmal in der Woche gewogen und das war es dann auch schon.Hier die Werte. 28,2 kg ; 28,5 kg ; 27,8 kg. 29.08.2014   So heute wieder einmal Tierarzt wegen den Blutwerten. Die Schiddrüsenwerte gibt es wieder nächste Woche, da     das Blut in ein Labor eingeschickt wird. Aber die Leberwert gab es schon heute. Und wir sind überglücklich über     diese tollen Werte. Wir haben es geschafft, alle Werte sind im normalen Bereich. Ihr aktuelles Gewicht ist 28,0 kg Blutwerte: ALKP 111 U/L Reference (23-212) hat sich verbessert war 188U/L ALT 43 U/L Reference (10-100) hat sich verbessert war 120 U/L 02.09.2014  Heute haben wir die Schilddrüsenwerte bekommen. Alles immer noch im normalen Bereich. Wir werden nichts    ändern. Blutwerte: T4 ( Gesamtthyroxin ) 2,4 ug/dl Reference ( 1,0 - 4,0 ) hat sich geändert war 2,1 ug/dl Freies Thyroxin ( CLIA ) 1,9 ng/dl Reference ( 0,6 - 3,7 ) hat sich geändert war 1,4 ng/dl TSH ( canines ) 0,18 ng/ml Reference ( < 0,5 ) hat sich geändert war 0,17 ng/ml
Hier noch mal Gewichtsdaten: 21.09.2014  27,3 kg; 05.10.2014  27,1 kg;  20.10.2014  27,5 kg